Niklas Krütten

Geburtsdatum:
20.10.2002

Wohnort:
Trier

Erstes Rennen:
SAKM Hahn, März 2010

Rennserie:
European Le Mans Series & IMSA WeatherTech SportsCar Championship

Fahrzeug:
Ligier JS P320 (ELMS & IMSA)

Team:
COOL Racing (ELMS) & United Autosports (IMSA)

Vorbild:
Sebastian Vettel und Michael Schumacher

Hobbys:
Motorsport, Fussball und Kickboxen

Lieblingsstrecken:
Nürburgring, Red Bull Ring, Spa-Francorchamps

Niklas Krütten – PS von morgens bis abends  

Niklas Krütten entdeckt seine Leidenschaft für den Motorsport bereits als kleiner Junge. Während sich seine Schwester im Pferdesport engagiert und sein Bruder im Fußball, zieht es Niklas im Alter von acht Jahren bereits regelmäßig auf die Kartbahn. Hier zeigt sich schnell das Talent des Trierers: Als bester Rookie beendet er 2010 seine erste Saison im KCT Minikart-Cup. Nach drei weiteren Jahren im Minikart folgen jeweils zwei Saisons im internationalen Junior- und Senior-Kartsport, in denen er sich schnell im Spitzenfeld etablieren kann. 

Zur Saison 2018 steigt Niklas in den Formel-Sport ein und absolviert Rennen in verschiedenen Formel-4-Serien in Europa und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nach mehreren Podiumsplatzierungen schließt er seine Debutsaison als bester Rookie in der deutschen ADAC Formel 4 ab. Im darauffolgenden Jahr liegt er zur Saisonmitte in den Top-3 der deutschen und italienischen Formel-4-Meisterschaft, als das Angebot für einen Wechsels in die Formel 3 kommt. Erfolgreiche Gaststarts ebnen den Weg für einen permanenten Startplatz in der Saison 2020, die auch die bisher erfolgreichste von Niklas werden sollte – er beendet die Euroformula Open 2020 als Rookie-Champion in den Top-5 der Gesamtwertung. Doch anders als die meisten Nachwuchsfahrer geht er nicht den klassischen Weg in die Formel 2, sondern wechselt zur Saison 2021 in den Langstreckensport. In der European Le Mans Series startet er als permanenter LMP3-Fahrer und absolviert Starts bei den Langstreckenklassikern in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in den USA. 

Sein großes Potential hat auch die ADAC Stiftung Sport erkannt, die den Youngster bereits seit 2019 fördert und ihn durch regelmäßige Schulungen u.a. fit für die Arbeit mit Journalisten macht.

Auf seine Renneinsätze bereitet sich der Rheinland-Pfälzer akribisch vor. In seinem eigenen Rennsimulator zu Hause absolviert Niklas unzählige Runden auf den anstehenden Rennstrecken. „Die Simulatorarbeit ist eine perfekte Vorbereitung für mich. Natürlich ersetzt es nicht meinen richtigen Rennwagen, aber man kann sich gut an Bestzeiten heranarbeiten, ohne schmerzhafte Unfälle oder teure Reparaturen“, erklärt Niklas mit einem Lächeln.

Doch zum professionellen Motorsport gehört nicht nur die Arbeit im Cockpit. Ein ganzes Team unterstützt den Nachwuchspiloten, um sich stetig zu verbessern. Das regelmäßige Sportprogramm findet unter den Augen eines Fitnesstrainers statt. Außerdem steht ein Ernährungsberater dem Talent zur Seite. Ein Mentalcoach bereitet Niklas zudem auf die Anforderungen im Cockpit und an der Rennstrecke vor. Und sollte sich Niklas einmal nicht mit dem Motorsport beschäftigen, dann steigt er auch gerne mal hinter das Steuer seines Privatwagens und fährt für das Restaurant eines befreundeten Gastronomen Pizza aus. „Ich sitze einfach gerne am Steuer. Wenn ich dann noch helfen kann, ist das doch eine Win-win-Situation“, sagt Niklas und fügt mit einem Lachen hinzu: „Und gewinnen ist mir eh am liebsten.“

Drei Fragen an Niklas 2021

Du machst den nächsten Karriereschritt und fährst ab sofort LMP3. Was bedeutet das für deine berufliche Weiterentwicklung?

Nach drei Jahren Sprintrennen im Formelsport ist der Umstieg auf Langstreckensport mit Le-Mans-Prototypen eine große Veränderung. Neben neuen Strecken warten auch neue Herausforderungen wie Rennstrategie, Boxenstopps und Fahrerwechsel auf mich. Das sind beste Voraussetzungen, mein Potential zu zeigen und mich gleichzeitig fahrerisch weiter zu entwickeln. Motorsport ist auch Teamsport und beispielsweise die Kommunikation und Absprachen mit Ingenieuren und den anderen Fahrern auf dem Auto ist ein entscheidender Erfolgs-Faktor. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und weiß, dass ich enorm viel lernen werde, was einerseits für meine berufliche Weiterentwicklung sehr wichtig ist, mir andererseits aber auch persönlich viel geben wird. Das sind echt tolle Aussichten für die Saison 2021.

Deine Ziele für 2021 sind klar gesteckt: Mit deinem neuen Team COOL Racing möchtest du die Saison der European Le Mans Series in den Top-Drei des LMP3-Klassements beenden, das Gleiche gilt für die Gaststarts in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship mit WIN Autosport. Wie sieht die Erfolgsstrategie aus?

Vor dem Erreichen dieser Ziele steht viel Arbeit. Neben der Umstellung auf das für mich neue Auto, muss ich mich auch daran gewöhnen, eine längere Renndistanz zu absolvieren, meine körperliche Fitness ist daher noch wichtiger als zuvor. Ich werden also diszipliniert trainieren und meinen Ernährungsplan befolgen. Für beides habe ich einen Trainer, der mir richtig gute Tipps gibt und mir hilft. Hinzu kommt, dass ich beide Serien mit einem neuen Team bestreite, wir müssen uns aufeinander einspielen und unsere Zusammenarbeit immer weiter optimieren. Schon beim ersten Test mit COOL Racing habe ich gemerkt, dass das super klappen wird. So wird es auch mit WIN Autosport laufen, da bin ich sicher. Ich werde bestmöglich umzusetzen, was mir an Ratschlägen gegeben wird und so viel wie möglich testen. Auch abseits der Strecke kann ich das gut am Simulator machen, ich habe eine super Ausstattung zu Hause. Ich glaube fest daran, dass das ein erfolgreiches Jahr wird. Das ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, mentale Fitness und ein gesundes Selbstbewusstsein. Ich würde sagen, das hab‘ ich beides.

Auch 2021 gehörst du wieder zum Förderkader der ADAC Stiftung Sport. Was bedeutet die Unterstützung für dich?

Von der Stiftung erneut gefördert zu werden ist echt toll und gibt mir ein gutes Gefühl! Der Start in eine Motorsportkarriere ist eine kostenintensive Sache. Jeder, der sich schon einmal mit dem Thema auseinandergesetzt, weiß, wie schnell sich die Ausgaben summieren. Jede Art von Förderung ist daher eine wichtige Unterstützung und hilft mir sehr. Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen und bin jedem einzelnen Sponsor sehr dankbar.

Termine 2021

19./20. März 2021 | IMSA – 12H Sebring
12./13. April 2021 | ELMS – Offizielle Testtage Barcelona
17./18. April 2021 | ELMS – 4h Barcelona
15./16. Mai 2021 | ELMS – 4h Spielberg
5./6. Juni 2021 | ELMS – 4h Le Castellet
26./27. Juni 2021 | IMSA – 6H Watkins Glen
10./11. Juli 2021 | ELMS – 4h Monza
18./19. September 2021 | ELMS – 4h Spa-Francorchamps
23./24. Oktober 2021 | ELMS – 4h Portimão
12./13. November 2021 | IMSA – Petit Le Mans

Erfolge

2020

Euroformula Open

Rookie-Champion
Top-5 in der Gesamtwertung
Fünf Podestplätze
Neun Rookie-Siege

2019

FIA World Motorsports Games

Formula 4 Cup
Silbermedaille

Euroformula 3

7.-9. Lauf
Zwei Top-5 Platzierungen in der Rookie-Wertung

ADAC Formel 4

1.-4. Lauf
Top-3 in der Gesamtwertung
Ein Sieg, ein Podestplatz und zwei Top-5 Platzierungen

Formula 4 Italian Championship

1.-4. Lauf
Top-5 in der Gesamtwertung
Vier Podestplätze

Formula 4 UAE

5. Lauf
Ein Sieg und ein Podestplatz

2018

ADAC Formel 4

Bester Rookie in der Gesamtwertung
2. Platz Rookie-Wertung
Ein Sieg und sechs Podestplätze

Formula 4 Italian Championship

Neun Rookie-Podien
3. Platz Rookie-Wertung

Formula 4 UAE

4. und 5. Lauf
Ein Sieg und zwei Top-5 Platzierungen

2017

OK

Bester Deutscher WSK Champions Cup
Bester deutscher Rookie CIK-FIA-Europameisterschaft

2016

OK Junior

5. Platz Trofeo delle Industrie
13. Platz CIK-FIA-Weltmeisterschaft

2015

KF Junior

12. Platz Deutsche Kart Meisterschaft
Bester Deutscher SKUSA SuperNationals

2014

KF Junior

6. Platz ACV German Vega Trophy
Bester Rookie ADAC Kart Masters

2013

Bambini

3. Platz ACV German Vega Trophy
8. Platz ADAC Kart Masters

2012

Bambini

3. Platz Westdeutscher ADAC Kart-Cup
4. Platz ADAC Kart Bundesendlauf

2011

Minikart

3. Platz KCT Minikart-Cup

2010

Minikart

Bester Rookie KCT Minikart-Cup

 

Förderer

Partner/Sponsoren

project-add-rightneuskpPAPtriscinarfmschuberthvilla_kunterbuntcompositeworld_logo jmd kckkck

expand_less